Regelmäßige innere und äußere Prüfung:

Die Prüfung der Druckbehälter garantiert ein Höchstmaß an geprüfter Sicherheit.

Druckbehältervorschrift

Im § 9 der Druckbehältervorschrift ist die Prüfung vor Inbetriebnahme festgelegt, § 10 regelt die wiederkehrenden Prüfungen.

Das müssen Sie zur Prüfung von Druckbehältern wissen

Haben Sie die Prüfberichte der Druckbehälter für den Betriebsprüfer griffbereit?

Druckbehälterprüfung und Dokumentation effizient abwickeln
Sie benötigen dafür keine teure Software. In der Software Wartungsplaner für Druckbehälter finden Sie alle Dokumente, die Sie benötigen, um das zu machen, was von Ihnen verlangt wird. Druckbehälter Korrosionsbeständig und hygienisch. Jetzt anfragen und beraten lassen! Software zur Unterstützung bei der Zertifizierung von Druckgeräten. Inspektionen nach DGL; Inspektion an Druckgeräten nach ISO / IEC 17020.

Praxissoftware zur "Prüfung Druckbehälter"
Mit der Software für Ihre Druckbehälterprüfung erleichtern Sie Ihre Arbeit deutlich und sind bei allen täglichen Fragen zum Arbeitsschutz vor Ort gerüstet.

Prüfung von Druckbehältern und Zubehör
Bestimmen Sie die Prüfarten, Prüffristen, Prüfpflichten, Durchführung der Prüfungen und den Prüfer

Klären Sie sicherheitstechnische Fragen zu Druckbehältern
Sicherheitseinrichtungen im Betrieb, Gefahrenpotentiale, spezifische Gefährdungsbeurteilung

kostenlose Testversion bestellen

Druckbehälter prüfen gemäß Druckbehälterverordnung

In vielen Unternehmen unterstützt bei der Prüfung von Druckbehältern eine geeignete Software.

In vielen Unternehmen unterstützt bei der Prüfung von Druckbehältern eine geeignete Software. Was kann ein Prüfbuch der Druckbehälter bewirken? Software für die Druckbehälterprüfung sollte auf jeden Fall einfach zu bedienen sein, dann kann mit einem Druckbehälterprüfbuch die reglemäßige Druckbehälterprüfung wesentlich organisierter ablaufen. Die Software zur inneren und äußeren Druckbehälterprüfung von Hoppe hat in einer Kundenzufriedenheitsanalyse bewiesen, dass sie als Software die Prüfung von Druckbehältern verbessern kann, dass die BehälterprüfSoftware gut einsetzbar und ein Prüfbuch für Druckbehälter nicht teuer sein muss.

1. Druckbehälter mühelos und schnell erfassen
2. Prüfprotokolle und Wiederholungsprüfungen anlegen
3. lassen Sie sich bequem an die innere und äußere Prüfung erinnern

Prüfung von Druckbehältern dokumentieren

Druckbehälterverordnung gezielt umsetzen. DruckbehV

Druckbehälterprüfung

Prüfung vor Inbetriebnahme § 9

(1) Ein Druckluftbehälter der Gruppen III, IV und VII darf erst in Betrieb genommen werden, nachdem der Sachverständige den Druckluftbehälter einer erstmaligen Prüfung unterzogen und bescheinigt hat, daß dieser sich in ordnungsgemäßem Zustand befindet.
(2) Ein Druckluftbehälter der Gruppe I, soweit er für brennbare, ätzende oder giftige Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten verwendet wird, sowie der Gruppe II, darf erst in Betrieb genommen werden, wenn der Hersteller den Druckluftbehälter einer Druckprüfung unterzogen und eine Bescheinigung erteilt hat, daß der Druckluftbehälter ordnungsgemäß hergestellt worden ist und daß er nach dem Ergebnis der Druckprüfung den insoweit zu stellenden Anforderungen entspricht und nachdem ein Sachkundiger den Druckluftbehälter einer Abnahmeprüfung unterzogen und bescheinigt hat, daß dieser den im Rahmen dieser Prüfung zu stellenden Anforderungen entspricht.
(3) Die erstmalige Prüfung besteht aus Vorprüfung, Bauprüfung und Druckprüfung. Die Abnahmeprüfung besteht aus Ordnungsprüfung, Prüfung der Ausrüstung und Prüfung der Aufstellung.

Wiederkehrende Prüfung § 10

(1) Ein Druckluftbehälter der Gruppe IV und VII ist innerhalb der in Absatz 4 bestimmten Fristen wiederkehrenden Prüfungen durch den Sachverständigen zu unterziehen.
(2) Ein Druckluftbehälter der Gruppe I, soweit er für brennbare, ätzende oder giftige Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten verwendet wird, sowie der Gruppen II, III und IV ist zu dem Zeitpunkt, der auf Grund der Erfahrungen mit Betriebsweise und Beschickungsgut vom Betreiber festzulegen ist, wiederkehrenden Prüfungen zu unterziehen.
(3) Wiederkehrende Prüfungen bestehen aus inneren Prüfungen und Druckprüfungen. Bei feuer-, abgas- oder elektrisch beheizten Druckluftbehältern besteht die wiederkehrende Prüfung zusätzlich aus äußeren Prüfungen, in der Regel am in Betrieb befindlichen Druckluftbehälter. Innere Prüfungen nach Satz 1 müssen durch Druckprüfungen oder durch andere geeignete Prüfungen ergänzt oder ersetzt werden, wenn innere Prüfungen nicht in dem erforderlichen Umfang durchgeführt werden können. Druckprüfungen nach Satz 1 müssen durch zerstörungsfreie Prüfungen ersetzt werden, wenn Druckprüfungen wegen der Bauart des Druckluftbehälters nicht möglich oder wegen der Betriebsart nicht zweckdienlich sind.
(4) Innere Prüfungen an Druckluftbehältern der Gruppen IV und VII müssen alle fünf Jahre, Druckprüfungen alle 10 Jahre, äußere Prüfungen alle 2 Jahre durchgeführt werden. Die Aufsichtsbehörde kann diese Fristen im Einzelfall verlängern, soweit die Sicherheit auf andere Weise gewährleistet ist, oder verkürzen, soweit es der Schutz der Beschäftigten oder Dritter erfordert.
(10) Ein Druckluftbehälter der Gruppe IV oder VII darf nach Ablauf der für die wiederkehrenden Prüfungen geltenden Frist nur weiterbetrieben werden, wenn die Prüfungen fristgerecht durchgeführt sind und wenn der Sachverständige bescheinigt hat, daß der Druckluftbehälter nach dem Ergebnis der Prüfung den im Rahmen dieser Prüfungen zu stellenden Anforderungen entspricht.
(11) Hat der Sachverständige festgestellt, daß sich der Druckluftbehälter nicht in ordnungsgemäßem Zustand befindet, so entscheidet auf Anfrage die zuständige Behörde.

Abbildung: Prüfgegenstände mit den Prüfberichten

Abbildung: Maschinenwartung Navigation in den MAschinen. Anzeige def Prüfberichte

Prüfungen durch den Sachverständigen

Unter TRB 511 bis 519 sind die TRB eingeordnet, die die von Sachverständigen an Druckbehältern durchzuführen. den Prüfungen betreffen. Diese Reihe umfaßt z.Z.:

  • TRB 511: Prüfungen durch Sachverständige - Erstmalige Prüfung - Vorprüfung
  • TRB 512: Prüfungen durch Sachverständige - Erstmalige Prüfung - Bauprüfung und Druckprüfung
  • TRB 512: Prüfungen durch Sachverständige - Erstmalige Prüfung - Bauprüfung und Druckprüfung
  • TRB 513: Prüfungen durch Sachverständige - Abnahmeprüfung
  • TRB 514: Prüfungen durch Sachverständige - Wiederkehrende Prüfungen
  • TRB 515: Prüfungen durch Sachverständige - Prüfungen in besonderen Fällen

Die für Druckbehälter der Prüfgruppe I aufgeführten Maßgaben gelten nur, soweit diese Druckbehälter für brennbare, ätzende oder giftige Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten verwendet werden.

Prüfungen durch den Sachkundigen

Unter TRB 531 bis 539 sind die TRB eingeordnet. die von Sachkundigen an Druckbehältern durchzuführende Prüfungen betreffen. Diese Reihe besteht z.Z. aus:

  • TRB 531: Prüfungen durch Sachkundige - Abnahmeprüfung
  • TRB 532: Prüfungen durch Sachkundige - Wiederkehrende Prüfungen
  • TRB 533: Prüfungen durch Sachkundige - Prüfung in besonderen Fällen

Einteilung in Prüfgruppen
Die Druckbehälterverordnung unterscheidet nach Prüfgruppen hinsichtlich der Art der an Druckbehältern durchzuführenden Prüfungen - und innerhalb der Prüfgruppe I auch nach Stoffeigenschaften - und der Person des Prüfenden. Für die Unterscheidung nach Stoffeigenschaften sind diese in § 3 Abs. 10 DruckbehV (jetzt BetrSichV) wie folgt definiert: "Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten sind brennbar, ätzend oder giftig, wenn sie hochentzündliche, leichtentzündliche, entzündliche, ätzende, sehr giftige oder giftige Stoffe oder Zubereitungen im Sinne von § 3 Nr. 3 des Chemikaliengesetzes sind." Auf TRB 002 wird verwiesen.

Prüfung von Druckbehältern nach EG-Richtlinie 87/404 – Durchführung und Dokumentation der Prüfungen von Druckbehältern

Bei der Prüfung vor Inbetriebnahme wird der Druckbehälter incl. Ausrüstung (z. B. Sicherheitsventile) auf seinen ordnungsgemäßen Zustand hinsichtlich der Montage, der Installation, den Aufstellungsbedingungen und der sicheren Funktion geprüft.

Die wiederkehrenden Prüfungen bestehen aus einer Ordnungsprüfung und einer technischen Prüfung. Bei der Ordnungsprüfung wird u. a. geprüft, ob die erforderlichen Unterlagen vorhanden sind und mit der Ausführung übereinstimmen und ob Beschaffenheit oder Betriebsbedingungen seit der letzten Prüfung geändert wurden.

Die innere Prüfung ist in der Regel eine Besichtigung. Die Festigkeitsprüfung ist in der Regel eine Druckprüfung mit Wasser mit 1,3-fachem Betriebsdruck. Bei inneren Prüfungen können Besichtigungen durch andere gleichwertige Verfahren ersetzt werden, wenn die Durchführung aus Gründen der Bauart nicht möglich ist (kleine Behälter ohne Mannloch und Kopfloch, z. B. Druckbehälter von Kompressoranlagen) oder aus Gründen der Betriebsweise nicht zweckdienlich ist (z. B. bei Membranbehältern). Mögliche gleichwertige Verfahren sind z. B. die Prüfung mit einem Endoskop oder bei Membranbehältern die äußere Prüfung mit Ultraschall- Wanddickenmessung an verschiedenen Stellen des Behälters. Entsprechend können bei Festigkeitsprüfungen die statischen Druckproben durch gleichwertige zerstörungsfreie Verfahren ersetzt werden. Die Prüfungen kann um bis zu 2 Monate vor oder nach dem Fälligkeitsmonat durchgeführt werden, ohne dass sich dadurch die folgenden Prüftermine verschieben. Über die Prüfungen werden von der zugelassenen Überwachungsstelle Prüfbescheinigungen ausgestellt. Bei Prüfungen durch befähigte Personen ist das Ergebnis aufzuzeichnen. Prüfbescheinigungen und Aufzeichnungen sind am Betriebsort des Druckbehälters aufzubewahren und der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzuzeigen (§ 19 Betriebssicherheitsverordnung).


Prüfung für Druckbehälter im Handumdrehen dokumentieren! Druckbehälter, Druckgasbehältern, Füllanlagen und Rohrleitungen

Druckbehälterprüfung Tipps & Tricks für Fortgeschrittene

Mit diesem Druckbehälter Wartungsprogramm verwalten Sie die Druckbehälter-Wartungstermine und Aufgaben von Druckbehälterverordnung, Druckbehälter und kompletten Anlagen auf der Grundlage von DIN EN ISO 9001. Ein Druckbehälterprüfprogramm zur Wartungsverwaltung

Mit diesem Druckbehälter Programm erfolgt eine Überwachung der Druckbehälterprüfung

Die professionelle Komplettsoftware gemäß Druckbehälterverordnung für Druckbehälter. Jetzt testen!

Druckbehälterprüfung: Software für Druckbehälter innere Prüfung und äußere Prüfung. Für Wartung der Füllanlagen

Mit diesem Wartungsprogramm verwalten Sie die Wartungstermine und Aufgaben von Maschinen, Geräten und kompletten Anlagen auf der Grundlage von DIN EN ISO 9001. Erstellen von Maschinen-Historien mit den Wartungsberichten und Reparaturen. Prüfberichte Prüfberichte werden vom Wartungsprogramm gedruckt. So haben Sie als Arbeitsschutzverantwortlicher die Druckbehälter und Druckgasbehältern laut Druckbehälterverordnung im Griff

Druckbehälterprüfung, Druckbehälter, innere Prüfung, äußere Prüfung, Sachverständiger, Sachkundiger, Druckbehälterverordnung, DruckbehV, VBG, Füllanlage

Druckbehälterprüfung, Druckbehälter, innere Prüfung, äußere Prüfung, Sachverständiger, Sachkundiger, Druckbehälterverordnung, DruckbehV, VBG, Füllanlage